Heilpraktikerin Silke Schmidt
Heilpraktikerin Silke Schmidt

Fußreflexzonenmassage

Schon vor 2000 Jahren erfreuten sich die Menschen vor allem in Indien, China und Ägypten an einer Art Fußdrucktherapie. Reflektorische Zusammenhänge und Behandlungsmöglichkeiten über organferne Druckpunkte waren bereits bekannt.

In Deutschland hat Hanne Marquard die Reflexzonenarbeit am Fuß 1958 bekannt gemacht.

 

Bei dieser Behandlung geht man davon aus, dass sich der Körper im Fuß wiederspiegelt und sich über diesen beeinflussen lässt. Mit bestimmten Massagegriffen und Drucktechniken am Fuß erreicht man jede beliebige Stelle des Körpers.
Wenn man die Reflexzonen am Fuß kennt und es versteht, die Zeichen von Krankheit am Fuß zu erkennen, kann man feststellen, ob die Organe zuverlässig arbeiten, ob der Darm in Ordnung ist, ob die Wirbelsäule Blockaden aufweist und vieles mehr, was dem Patienten oft wie Zauberei vorkommt. Es ist jedoch nicht möglich, konkrete Diagnosen zu stellen, da dafür die Genauigkeit der Aussage nicht ausreicht. Man kann jedoch funktionelle Belastungen der Organe feststellen. Hat ein Patient Beschwerden, kann man diese positiv beeinflussen.


Indikationen, bei denen die Fußreflexzonenmassage bzw. Fußreflexzonentherapie Anwendung finden, sind z.B:

 

  • Menstruationsbeschwerden, Kinderwunsch
  • Wechseljahresbeschwerden, Hitzewallungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schlafstörungen, Unruhezustände
  • Beschwerden der Verdauungsorgane und Harnwege
  • Erschöpfungszustände, Burn-out
  • Rückenschmerzen, Verspannungen

Diese Therapieform eignet sich ebenso zur Behandlung von Krankheiten wie zur Aufrechterhaltung einer guten Gesundheit und zur Vorbeugung von Krankheiten.
Wenn der Körper optimal arbeitet, finden wir auch bei genauer Untersuchung des Fußes keine schmerzhaften oder auffälligen Bereiche. Bei den meisten Menschen aber entdeckt man Ablagerungen im Gewebe des Fußes und/oder schmerzhafte Zonen, die der Behandlung bedürfen.


Fast alle gesundheitlichen Probleme beginnen mit einer unzureichenden Entgiftung des Gewebes; es lagern sich zunehmend Kristalle in den Füßen ab. Diese sind wie Zuckerkristalle deutlich spürbar. Durch die Massage der betroffenen Areale wird der Kreislauf lokal angeregt und so die Kristalle wieder abgebaut. Zusätzlich kommt es auch in den Reflexzonen zu einer besseren Durchblutung, Entspannung und Entstauung des Gewebes. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte angeregt und der Mensch kann wieder gesunden.


Gerade im heutigem Zeitalter, wo wir extremen Stresssituationen und oft Doppelbelastungen ausgesetzt sind, wirkt die Fußreflexzonenmassage wohltuend und entschleunigend. Einfach mal an sich denken und sich etwas gönnen, die Akkus aufladen. Erleben Sie diese großartige Behandlung selbst und spüren Sie wieder den Boden unter den Füßen.

Telefon:

+49 40 88099148

E-Mail:

info@praxis-silkeschmidt.de